Walderleben und Ferienspaß statt Ferienfrust und Smartphonetrauma–Turnjugend im Jugendwaldheim Gillerberg

Kinder und Jugendliche aus Vereinen des Siegerland-Turngau haben in den Osterferien wieder eine Freizeit „Tuju-Erlebnis-Lehrgang“ im Jugendwaldheim Gillerberg verbracht.

 

Thematisch stand bei dem Lehrgang auf der Ginsberger Heide in diesem Jahr die Tierwelt des Waldes sowie die Waldschäden durch Borkenkäferkalamität und Sturmwurf im Vordergrund. Auch im praktischen Waldeinsatz konnten die Teilnehmer Ihren Beitrag zur Waldpflege leisten und dabei ihre Teamfähigkeit sowie handwerkliche Fähigkeiten stärken. Bei Streifzügen konnte erstmalig beim Osterlehrgang durch den frühen Blattaustrieb ein grüner Frühlingswald bestaunt und erlebt werden.

 

Eine Waldralley um den Hüttenberg, freies Spiel in der Natur sowie ein Lagerfeuerabend rundeten das Naturprogramm ab. Im Abendprogramm wurde von der Turnjugend eine Vielzahl an Gruppenspielen angeboten.

 

Am Wochenende konnte auch ein weinender Himmel beim Abschlussausflug in den Panorama Park die Stimmung nicht trüben.

 

 

Die Programmgestaltung und Organisation erfolgte durch Heimleiter Hubertus Melcher und dem gesamten Team des Heimes auf der Ginsberger Heide. Begleitet und im Freizeitprogramm betreut wurden die Teilnehmer von einem Team der Turnjugend unter der Leitung von Olaf Schmidt.

 

 

Das Jugendwaldheim Gillerberg ist in seiner Hauptfunktion eine Umweltbildungseinrichtung des Landesbetriebes Wald und Holz Nordrhein-Westfalen im Forstamt Siegen-Wittgenstein und wird im Lehrgangsbetrieb jährlich von rund 1000 Schülern in ein- und zweiwöchigen Lehrgängen besucht. In der engen Kooperation zwischen Land NRW und dem Kreis Siegen-Wittgenstein als Träger des Hauses finden im Heim zudem viele Wochenendbelegungen sonstiger Freizeitgruppen und Vereine statt.



Vorsitzende der Turnjugend

DAGMAR BROSKA

 

dagmar.broska@turnjugend.de

 

Vorsitzender der Turnjugend

BENEDIKT KABILKA

 

benedikt.kabilka@turnjugend.de